Hauptstrand von Pelzerhaken im Juli 2010 vom Prinz Hamlet

Einreiseverbot nach SH bleibt bestehen

Nach der vierstündigen Videokonferenz Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin am 15.04.2020 wurde folgender Text veröffentlicht (dies ist noch nicht der rechtsgültiger Erlass des Landes Schleswig-Holsteins):


Einreiseverbot bleibt bestehen

Bestehen bleibe hingegen das Einreiseverbot aus touristischem Anlass, erklärte Günther. Auch die Hotels und Restaurants müssen weiterhin geschlossen bleiben. Darüber hinaus seien sich die Länder darüber einig, Großveranstaltungen wie das Wacken-Festival bis zum 31. August zu verbieten.

Wie der Regierungschef betonte, werde das Kabinett nun zeitnah die neuen Regelungen für den echten Norden konkretisieren. Diese sollen dann vorerst bis zum 4. Mai gelten, ein nächstes Gespräch der Länderchefs mit der Bundeskanzlerin ist für den 30. April vorgesehen.

Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2020/II/200415_videokonferenz_mpk.html (Titel: Länder wollen Corona-Regeln lockern; Datum: 15.04.2020; letzter Abruf: 16.04.2020 08:51)


Den Wortlaut des Beschlusses der Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 15. April 2020 finden Sie hier (Punkt Nr. 15 regelt den Tourismus): https://www.bundesregierung.de/resource/blob/973812/1744226/bcf47533c99dc84216eded8772e803d4/2020-04-15-beschluss-bund-laender-data.pdf?download=1

Veröffentlicht in Allgemeines am 16. April 2020